...zurück zur Archiv-Übersicht.


 
"Offener Raum für Demokratie" - Das Herbstseminar 2008

  Unter "Impressionen" befinden sich einige Fotos zum Seminarwochenende.

Kein Vortrag eines „Experten“, keine vorgegebenen Gesprächsthemen, dafür einen offenen Raum, ein Offener Raum für Demokratie – den konnte man zum Herbstseminar am 11./12. Oktober ´08 finden und ausfüllen. Es kam auf jeden selbst an.

Anlass für das Seminar war die Beobachtung, dass oftmals der Demokratie nicht mehr zugetraut wird, sie könnte anstehende Probleme lösen. Hilflosigkeit gegenüber komplizierten Entscheidungsverläufen greift um sich, man bleibt ihnen fern oder ist gar verdrossen.
Daher wollten wir im Rahmen der Open-Space-Methode1 in freien Diskussionsgruppen über unsere Demokratie ins Gespräch kommen. Grundidee bei der Methode ist, dass sich die Teilnehmer über das austauschen, was sie wirklich interessiert. Dazu kann man im Verlauf des Nachmittages ständig zu seinen Gruppen einladen, zu anderen hinzustoßen, sich neue orientieren, wenn sich das Thema erschöpft hat - oder einfach eine Kaffeepause einlegen.
Mit so wenig vorgegebener Struktur muss man lernen umzugehen. So dauerte es auch eine Weile, bis die ersten Themenvorschläge an einer Übersichtstafel zu sehen waren. Schließlich entstand aber ein reger Diskussionsnachmittag in der Königswalder Kirche bzw. im herbstlichen Sonnenschein um sie herum. Dabei bewegten verschiedenste Themen die Teilnehmer, beispielsweise:
 Sollte man Nazis zu Diskussionen in Schulen einladen?
 Autofrei leben
 Wie viel Demokratie verträgt der Christiliche Glaube?
 Was bewirken überhaupt politische Demonstrationen?
 Kann man in der Schule Demokratie lehren und demokratische Mitbestimmung lernen?

 

Kulturell gerahmt war das Seminar durch eine Grafikausstellung der Leipziger Künstlerin Steffi Sahre. Im Abendprogramm gab zudem Sänger und Gitarrist Max Stern allerlei tiefsinnige bis derb-lustige Lieder zum Besten, von Gerhard Gundermann bis Georg Kreisler. Und da auch zu späterer Stunde Mitwirkung möglich gewesen ist, lies ein verrückter Professor in die Welt des Improvisationstheaters blicken und hören.

 

---
1 http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Space

 

Impressum / Kontakt